Vorfrühlingsrhododendron ‘Praecox’


Rhododendron 'Praecox'

Standort
Standort

Blütezeit
Blütezeit

Höhe
Höhe

Breite
Breite

Jahreszuwachs
Jahreszuwachs

Wasser
Wasser

Wachstum
Wachstum

Rückschnitt
Rückschnitt

 

Beschreibung Die Gattung Rhododendron umfasst die gleichnamige Gruppe Ziersträucher sowie die als Azaleen klassifizierten Sorten. Nicht nur als kleinblättrige Zimmerpflanze oder als Begrünung in privaten Gärten sind die Laubgehölze zu finden: Sie zieren auch zahlreiche Parks und Gärten. Ihren Charme verdanken sie ihren großblättrigen Blüten, die in den verschiedensten Farben vorkommen und das gesamte Erscheinungsbild des Strauches dominieren.
Blüte Der Vorfrühlingsrhododendron 'Praecox' bringt von Ende März bis Mitte April ein wahres Blütenmeer in Lila hervor.
Laub Der Vorfrühlingsrhododendron 'Praecox' ist immergrün. Seine Blätter sind dunkelgrün.
Wuchs Rhododendron 'Praecox' wächst aufrecht und locker und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 0,8 m – 1 m und wird bis zu 1 – 1,2 m breit. Der Vorfrühlingsrhododendron 'Praecox' ist eine langsam wachsende Pflanze. In der Regel wächst er 3 – 5 cm pro Jahr.
Wasser Sorgen Sie für ausreichend Wasser für diese Pflanze.
Rückschnitt Bei dieser Pflanze ist kein Schnitt notwendig.
Standort Bevorzugt durchlässigen, kalkfreien, lockeren, sauren Boden in halbschattiger bis schattiger Lage.
Frosthärte Gut frosthart.
Verwendungen Als Solitärpflanze; Im Moorbeet
Wissenswertes Rhododendron 'Praecox' ist in Cultivar beheimatet.
Pflanzung Moorbeetpflanzen wie diese benötigen saures Substrat. Enthält Ihr Boden zuviel Kalk, empfiehlt sich die Anlage eines Moorbeetes.
Ähnliche Pflanzen Folgende Pflanzen könnten in ihren Ansprüchen bzw. Aussehen dem Vorfrühlingsrhododendron 'Praecox' ähnlich sein: Photinia fraseri, Skimmia japonica, Rhododendron luteum.
Pflege Der Vorfrühlingsrhododendron 'Praecox' ist relativ pflegeleicht und ist besonders für unerfahrene Pflanzenliebhaber zu empfehlen. * Gelbe Blätter bei Rhododendren sind ein Zeichen für zu hohen Kalkgehalt im Boden. Abhilfe schaffen Eisen- und Magnesiumdünger. * Diese Pflanze liebt saure Böden. Gießen Sie daher wenn möglich nur mit kalkfreiem Wasser. Regenwasser eignet sich besonders gut für diesen Zweck. * Schneiden Sie zurückgefrorene Triebe bis in das gesunde Holz zurück, sobald keine Frostgefahr mehr besteht.
Aufgaben * Düngen: Im Zeitraum von April bis August * Mulchen: Im Zeitraum von März bis April * Einpflanzen: Im Zeitraum von Februar bis November * Gießen: Im Zeitraum von Mai bis September * Zurückschneiden: Im Mai.

Zurück