Hohe Gold-Garbe


Achillea filipendulina

Standort
Standort

Blütezeit
Blütezeit

Höhe
Höhe

Breite
Breite

Jahreszuwachs
Jahreszuwachs

Wasser
Wasser

 

Synonym Synonyme (botanisch): Tanacetum angulatum, Achillea eupatorium.
Blüte Die Hohe Gold-Garbe (Achillea filipendulina) bildet gelbe ansehnliche Blüten von Juni bis September.
Laub Die Hohe Gold-Garbe ist sommergrün.
Wuchs Achillea filipendulina wächst aufrecht und horstbildend und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 0,6 m – 1,5 m und wird bis zu 40 – 50 cm breit. In der Regel wächst sie 0,5 m – 1 m pro Jahr.
Wasser Sorgen Sie für ausreichend Wasser für diese Pflanze.
Standort Bevorzugt lockeren, nährstoffreichen Boden in sonniger Lage.
Pflege Die Hohe Gold-Garbe ist relativ pflegeleicht und ist besonders für unerfahrene Pflanzenliebhaber zu empfehlen. Teilen Sie die Pflanze alle 2-3 Jahre und entfernen Sie schwache Wurzeln und Triebe. Bessere Wuchs- und Blühkraft sind der Lohn!
Verwendungen Z.B. als Kübelpflanze; im Steingarten
Pflanzung * Steingartenpflanzen lieben lockeren, durchlässigen Boden. Da dieses Substrat jedoch wenig Wasser speichert, müssen die Pflanzen nach dem Einsetzen besonders bei Trockenheit mehrere Wochen lang regelmäßig gegossen werden, bis sie ausreichend eingewurzelt sind. * Stellen Sie die gut durchfeuchteten Pflanzen in gewünschter Anordnung auf das vorbereitete Beet, so sind noch Standortkorrekturen möglich. Setzen Sie nun die Pflanzen in ausreichend große Pflanzlöcher bodeneben ein und drücken Sie die Erde gut mit den Händen fest. Anschließend gründlich und durchdringend gießen.
Aufgaben * Düngen: Im Zeitraum von März bis April * Einpflanzen: Im Zeitraum von Februar bis Oktober * Gießen: Im Zeitraum von Mai bis September * Zurückschneiden: Im Zeitraum von Oktober bis November.
Frosthärte Gut frosthart.

Zurück