Stachelbeere


Ribes uva-crispa

Standort
Standort

Blütezeit
Blütezeit

Höhe
Höhe

Breite
Breite

Wasser
Wasser

Frucht
Frucht

Essbar
Essbar

 

Synonym Synonyme (botanisch): Ribes uva-crispa var. sativum, Ribes grossularia.
Blüte Die Stachelbeere bildet weiße Blüten von April bis Mai.
Frucht Die Beeren haben einen süßen Geschmack und sind zum Verzehr geeignet. Erntezeit ab Juli.
Laub Die Stachelbeere ist sommergrün.
Wuchs Ribes uva-crispa erreicht gewöhnlich eine Höhe von 1 – 1,5 m und wird bis zu 1 – 1,5 m breit.
Wasser Sorgen Sie für ausreichend Wasser für diese Pflanze.
Standort Bevorzugt durchlässigen, lockeren, nährstoffreichen Boden in sonniger bis halbschattiger Lage.
Frosthärte Gut frosthart.
Verwendungen Im Bauerngarten; Zum Frischverzehr
Wissenswertes Der Artname 'uva-crispa' stammt aus dem Lateinischen und bedeutet 'krause Traube'. Tatsächlich sind die Blätter beim Austrieb ziemlich gekräuselt und die Beeren ähneln sich in Farbe und Größe so sehr den Trauben, dass der Name den Zusatz 'uva' erhalten hat. Der deutsche Name "Stachelbeere" wird auf die meist starke Bestachelung zurückgeführt, wobei es sich botanisch gesehen um Dornen handelt.
Pflanzung Frühjahr und Herbst sind zwar die besten Pflanzzeiten, Containergehölze können aber rund ums Jahr gepflanzt werden. Das Pflanzloch sollte doppelt so groß und tief wie der Wurzelballen sein. Topf entfernen, Wurzelballen auflockern, Pflanze in das Loch stellen, mit Erde auffüllen, festdrücken und kräftig einwässern.
Pflege * Verwenden Sie im Frühling Langzeitdünger. Dieser gibt die Nährstoffe langsam und kontinuierlich ab, so dass die Pflanze über einen längeren Zeitraum gleichmäßig versorgt ist. * Im Winter kräftig zurückschneiden, damit die Pflanze buschig wächst und in der kommenden Saison noch mehr Blüten bildet.
Aufgaben * Einpflanzen: Im Zeitraum von Januar bis Dezember * Gießen: Im Zeitraum von April bis Oktober.

Zurück