Sanddorn


Hippophae rhamnoides

Standort
Standort

Blütezeit
Blütezeit

Höhe
Höhe

Breite
Breite

Wasser
Wasser

Frucht
Frucht

Essbar
Essbar

 

Beschreibung Für wen Ziersträucher gerne einen Nutzen neben ihrer optischen Schönheit mitbringen sollten, der sollte an Hippophae rhamnoides nicht vorbeigehen. Mit einem überdurchschnittlich hohen Gehalt an Vitamin C, sowie wertvollen Inhaltsstoffen wie Öle ungesättigter Fettsäuren und sogar dem Vitamin B12, ist diese Frucht ein wahrer Vitaminspeicher. Ob als Marmelade oder Tee – diese Frucht wird Sie begeistern!
Frucht Die orange-roten Beeren haben einen säuerlichen, aromatischen Geschmack und sind zum Verzehr geeignet. Erntezeit ab August.
Laub Der Sanddorn ist wintergrün.
Wuchs Hippophae rhamnoides erreicht gewöhnlich eine Höhe von 3 – 5 m und wird bis zu 3 – 5 m breit.
Wasser Sorgen Sie für ausreichend Wasser für diese Pflanze.
Standort Bevorzugt durchlässigen, nährstoffreichen, sandigen Boden in sonniger bis halbschattiger Lage.
Pflege Schneiden Sie zurückgefrorene Triebe bis in das gesunde Holz zurück, sobald keine Frostgefahr mehr besteht.
Inhaltsstoffe Vitamin C.
Verwendungen Z.B. zum Verzehr; als Ziergehölz
Pflanzung Frühjahr und Herbst sind zwar die besten Pflanzzeiten, Containergehölze können aber rund ums Jahr gepflanzt werden. Das Pflanzloch sollte doppelt so groß und tief wie der Wurzelballen sein. Topf entfernen, Wurzelballen auflockern, Pflanze in das Loch stellen, mit Erde auffüllen, festdrücken und kräftig einwässern.
Aufgaben * Düngen: Im Zeitraum von März bis April * Einpflanzen: Im Zeitraum von März bis November * Gießen: Im Zeitraum von Mai bis September * Zurückschneiden: Im Zeitraum von Februar bis März.
Frosthärte Gut frosthart.

Zurück