Lorbeer-Schneeball


Viburnum tinus

Standort
Standort

Blütezeit
Blütezeit

Höhe
Höhe

Breite
Breite

Jahreszuwachs
Jahreszuwachs

Wasser
Wasser

Rückschnitt
Rückschnitt

 

Beschreibung Dieser immergrüne Strauch bildet seine duftende Blütenpracht in den sonst so kahlen Wintermonaten aus! Die großen Blütenstände bestehen aus unzähligen, zierlichen Einzelblüten, deren Kronen weiß bis tief rosa gefärbt sind. Die Komposition aus graziler Krone, dichten Blütenständen und intensivem Blattgrün bildet einen wunderschönen, kontrastreichen Anblick. Gestalten Sie die kalten Monate lebendiger!
Blüte Der Lorbeer-Schneeball (Viburnum tinus) bildet hellrosa, stark duftende Blüten von November bis April.
Frucht Dekorative schwarze Früchte ab August.
Laub Der Lorbeer-Schneeball ist immergrün. Seine Blätter sind dunkelgrün.
Wuchs Viburnum tinus wächst locker und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 1,5 – 2 m und wird bis zu 1,5 – 2 m breit. In der Regel wächst er 20 – 40 cm pro Jahr.
Wasser Sorgen Sie für ausreichend Wasser für diese Pflanze.
Rückschnitt Bei Bedarf kann ein Schnitt von März bis Juni vorgenommen werden.
Standort Sonniger bis schattiger Standort in windgeschützter Lage und durchlässiger, humoser Boden bevorzugt.
Pflege * Verwenden Sie im Frühling Langzeitdünger. Dieser gibt die Nährstoffe langsam und kontinuierlich ab, so dass die Pflanze über einen längeren Zeitraum gleichmäßig versorgt ist. * Gießen Sie seltener, aber dafür gründlich und durchdringend. Dadurch werden die Pflanzenwurzeln angeregt auch in tiefere Bodenschichten vorzudringen und überstehen so Trockenperioden besser. * Führen Sie zur Förderungs des Blütenansatzes einen starken Rückschnitt im Frühjahr durch.
Verwendungen Z.B. als Kübelpflanze; als Ziergehölz
Wissenswertes Ihren deutschen Namen erhielten diese Sträucher nach ihren Blütendolden, die wie Schneebälle aussehen. Der Gattungsname Viburnum leitet sich von lateinischen Wort 'viere' für flechten ab. Schneeballzweige sind recht biegsam und dienten früher als Flechtwerk. In der Volksheilkunde nahm man einen Aufguss aus den Blättern des Wolligen Schneeballs als Gurgelwasser sowie bei Erkrankungen von Mund und Rachen. Die Früchte nutzte man als abführendes Mittel, was allerdings nicht selten zu Vergiftungen geführt hatte. Viburnum tinus ist in Nordamerika, Asien, Südeuropa beheimatet.
Pflanzung Frühjahr und Herbst sind zwar die besten Pflanzzeiten, Containergehölze können aber rund ums Jahr gepflanzt werden. Das Pflanzloch sollte doppelt so groß und tief wie der Wurzelballen sein. Topf entfernen, Wurzelballen auflockern, Pflanze in das Loch stellen, mit Erde auffüllen, festdrücken und kräftig einwässern.
Ähnliche Pflanzen Diese Pflanze könnte in ihren Ansprüchen bzw. Aussehen dem Lorbeer-Schneeball ähnlich sein: Viburnum rhytidophyllum (Zungen-Schneeball).
Aufgaben * Einwintern: Im Zeitraum von Oktober bis November * Auswintern: Im Zeitraum von April bis Mai * Düngen: Im Zeitraum von März bis Mai * Einpflanzen: Im Zeitraum von Januar bis Dezember * Gießen: Im Zeitraum von Januar bis Dezember * Zurückschneiden: Im Zeitraum von März bis Juni.
Frosthärte Winterschutz empfehlenswert, wenn die Temperaturen in extreme Minusbereiche gehen.

Zurück