Gartenwege anlegen


Gartenwege, so vielfältig wie Ihre Besitzer

Bevor Sie sich daran machen, Gartenwege anzulegen, sollten Sie sich erst einmal über die Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten klar werden. Denn es gibt eine Vielzahl von Materialien und Methoden, um dauerhaft schöne und vor allem auch sichere Wege in Ihrem Garten zu schaffen,

Welche Materialien Sie dabei verwenden, hängt nicht nur von Ihrem eigenen Geschmack ab, sondern auch davon, in welchem Stil Ihr Garten gehalten ist.

Denn schließlich sollen sich die Gartenwege ja möglichst harmonisch in die gesamte Gartengestaltung einfügen und den Charakter Ihres Gartens unterstreichen. Beginnen Sie nach der Planung dann damit, den Verlauf der Wege mit Hilfe von Holzpflöcken und Schnur zu markieren, aber vergessen Sie dabei nicht, dass Sie auch an die Breite der Einfassung denken müssen.

Auf eine feste Basis kommt es an

Egal für welchen Typ Weg Sie sich entscheiden, so ist doch am wesentlichsten, dass diese möglichst dauerhaft schön und vor allem sicher sind. Deshalb ist es wichtig, dass Sie, nachdem Sie sich für die Lage und Art Ihrer Wege entschieden haben, den Untergrund gut befestigen.

So genügt es oft, dass Sie die Erde darunter kompaktieren, aber meist ist es nötig, die Rinne, auf der später Ihre Wege angelegt werden, auszuheben, zu verdichten und dann zuerst einmal mit einer etwa 10-15cm dicken Schicht Füllsand zu bedecken. Dadurch schaffen Sie nicht nur eine gute Basis für Pflaster- und Natursteine, sondern schaffen es auch, dass Regenwasser schnell abläuft und Sie selbst bei Wegen aus Rindenmulch oder Kiesel schnell wieder trockenen Fußes vorankommen.

Eine schöne Einfassung kann den Weg akzentuieren und gibt Halt

Egal, ob Sie Ihren Weg pflastern oder mit einem gehfreundlichen Material befüllen möchten, es ist wichtig, dass Sie ihn fest einfassen. Dies kann mit Beton und einer Kombination aus Beton und Kantensteinen genauso erfolgen wie mit dekorativ in den Boden eingelassenen Ziegeln oder auch mit Hilfe von Rundhölzern und ähnlichem. So verhindern Sie, dass Ihr Gartenweg schnell an Halt verliert und die Füllmaterialien von Wind und Wetter mitgenommen werden.

Um am Ende Ihren Gartenweg schön zu akzentuieren und auch am Abend und in der Nacht für Sicherheit zu sorgen, können Sie entweder Leuchtelemente direkt in den Wegebelag mit einplanen oder aber mit Leuchten am Rande des Weges arbeiten. Dabei sind besonders Solarleuchten schnell und einfach angebracht.


Zurück