Balkon-Sichtschutz passend zum Haus


Privatsphäre auf dem eigenen Balkon

Vor allem in Mehrparteienhäusern kommt es oft vor, dass das Zusammenleben mit den Nachbarn im Sommer doch sehr viel enger ist, als sich das so mancher Balkonliebhaber wünscht. Auch bei großer Freundschaft zu den Nachbarn kann es lästig werden, wenn man bei jedem Schritt vor die Balkontüre von seinen Nachbarn beobachtet werden kann. Ein Sichtschutz muss her, doch natürlich soll dieser auch zum Haus passen, damit nicht nur Sie glücklich sind, sondern auch Ihr Vermieter.

Dafür gibt es im Handel spezielle Balkon-Sichtschutze, die Ihren Balkon zu den Seiten hin verdecken. Handelsüblichen Modelle sind fächerartige Konstruktionen, durch die ein Segeltuch praktischerweise auf- und zugeklappt werden kann. Aber auch Paravents und spezielle Balkon-Rollos können schnell und schön neugierige Blicke abwenden. Ein Stück Markisenstoff, das in einen passenden Rahmen eingespannt wird, kann auf kostengünstige und einfache Art den gleichen Nutzen bieten.

Viele Ideen sind umsetzbar

Den gleichen Nutzen hat natürlich auch ein selbst gefertigter Sichtschutz. Dazu können Sie einen oder mehrere Balkonkästen mit Gips oder Beton füllen und in den noch feuchten Baustoff Bambusstangen, Holzleisten, Metallstangen oder ähnliches stecken. Nach dem Aushärten noch eine schöne Schicht Kiesel, Glaskugeln oder Lavagranulat auf den Balkonkasten geben und schon haben Sie einen dekorativen, windsicheren und schönen Sichtschutz.

Wer sich Hilfestellung von Mutter Natur geben lassen möchte, kann natürlich auch Kletterpflanzen wie Maracuja, Clematis, Schwarzäugige Susanne, Feuerbohne oder eine andere prachtvolle und pflegeleichte Sorte in Balkonkästen oder andere Pflanzgefäße säen.

Egal für welchen seitlichen Sichtschutz Sie sich entscheiden, achten Sie darauf, dass Farben und Stil sich harmonisch an Ihr Haus anpassen. So sind Sie besser beraten, Farben zu wählen, die in die gleiche Farbfamilie wie die Fassadenfarbe gehören, auch wenn Sie dabei vielleicht auf eine Trendfarbe verzichten müssen. Vermeiden Sie lieber wilde Muster und starke Kontraste, um den harmonischen Gesamteindruck des Hauses zu erhalten.

Markisen bieten Mehrfachnutzen

Wenn Ihr Problem eher von oben kommt, oder Sie dringend Schatten vor unbarmherzigen Sonnenstrahlen suchen, ist es sinnvoll, sich eine Markise zu installieren. Und wenn Sie sich in erster Linie von vorbeigehenden Passanten gestört fühlen, werfen Sie einen Blick auf die verschiedenen Produkte, die es gibt, um Ihr Balkongeländer blickdicht zu machen. Von Markisenstoff-Bahnen, die in die Geländergitter eingeflochten werden, über Matten aus gewobenen Zweigen und Gräsern, bis hin zu Sichtschutzmatten, die einem Kunstrasen ähneln und dadurch natürlichen Bewuchs imitieren gibt es eine riesige Auswahl.

Markisen bieten Mehrfachnutzen

Wer sich Hilfestellung von Mutter Natur geben lassen möchte, kann natürlich auch Kletterpflanzen wie Maracuja, Clematis, Schwarzäugige Susanne, Feuerbohne oder eine andere prachtvolle und pflegeleichte Sorte in Balkonkästen oder andere Pflanzgefäße säen.
Egal für welchen seitlichen Sichtschutz Sie sich entscheiden, achten Sie darauf, dass Farben und Stil sich harmonisch an Ihr Haus anpassen.

Zurück