Laub- und Reisighaufen für Igel und Co.


Igel sind sehr nützliche Gartenmitbewohner. Sie fressen Schnecken und andere ungebetene Gäste. Um sie und andere Tiere zu schützen und zu fördern, bietet sich der Bau eines Winterquartiers an. Dazu schichten sie einfach Laub lose auf und decken es anschließend mit einigen Reisern und Äste ab. So kann das Laub nicht wegfliegen und Igel und Co. haben es im Winter schön warm. Wichtig ist den Haufen im Frühling nicht zu früh zu entfernen, um den Winterschlaf der Tiere nicht vorzeitig abzubrechen. Soll der Haufen außerdem ein Osterfeuer werden, muss er kurz zuvor unbedingt noch mal umgeschichtet werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass Tiere mit verbrennen, da sie sich nicht mehr rechtzeitig retten können.

Zurück