Palmen richtig umtopfen


Die meisten Palmenarten bilden Pfahlwurzeln. Deshalb ist der typische Palmentopf schmal und hoch. Wählen Sie am besten einen Kunststofftopf. Tontöpfe werden von den starken Wurzeln der Palmen leicht gesprengt. Zwischen Pflanz- und Übertopf sollten etwa 2 cm Luft sein. Palmen wachsen am besten im durchlässigen Substrat, das etwa zur Hälfte aus mineralischen Substanzen besteht. Auch Hydrokultur ist möglich. Umgetopft werden müssen Palmen, wenn die Wurzeln den Topf voll ausfüllen. Frühling ist der beste Zeitpunkt.

Zurück