Reifetest für Äpfel


Um die Reife von Äpfeln zu bestimmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Pflücken Sie einen Apfel probeweise. Lässt er sich mit einer leichten Drehung vom Baum abnehmen, ist er reif. Muss man ziehen und reißen, sollte man die Apfelernte lieber verschieben. Schneiden Sie den Apfel anschließend auf und betrachten Sie die Kerne. Sind diese noch weich und weiß, ist der Apfel noch nicht reif. Sind diese dunkel gefärbt und fest ist er reif. Sind Sie sich dann immer noch nicht sicher, besorgen sie sich Lugolsche Lösung in der Apotheke. Verteilen Sie dann einige Tropfen auf der Schnittfläche. Die Lösung färbt die Stärke im Apfel Schwarz an. Während des Reifeprozesses wird die Stärke des Apfels in Zucker umgewandelt. Bei einer dunklen Schnittfläche ist also noch viel Stärke im Apfel vorhanden und der Apfel noch unreif.

Zurück