Rhododendren pflanzen


Farbenfrohe Blütenberge und dunkles Grün zeichnen Rhododendren als eine beliebte Gartenpflanze aus. Möchten auch Sie Ihren Garten mit diesen immergrünen Sträuchern verschönern, dann nutzen Sie die perfekten Bedingungen des Aprils! Die Rhododendren wachsen ursprünglich im Wald und benötigen daher einen humusreichen Boden mit guter Durchlüftung und wenig Kalk. Mit Rinden- oder Laubkompost und Weißtorf lässt sich der Boden um die Wurzeln der Pflanzen verbessern. Achten Sie darauf, dass die Wurzeln nicht zu tief im Boden sitzen. Der Ballen darf zwei Fingerbreit aus der Erde ragen. Gießen Sie den frisch gepflanzten Rhododendron, düngen Sie den Boden um die Pflanze mit Hornspänen und mulchen Sie ihn mit einer großzügigen Schicht Rindenkompost.

Zurück