Dill aussäen


Ob zu Gurken oder zu Fisch, Dill ( Anethum graveolens ) ist in der Küche vielseitig einsetzbar. Dill ist einjährig und lässt sich recht einfach selber ziehen. Ab Mitte April können Sie ihn direkt im Freiland an Ort und Stelle aussäen. Wählen Sie einen sonnigen oder halbschattigen Standort. Die Körner sollten etwa 1 cm tief gesät werden, da Dill zu den Dunkelkeimern gehört. Die Keimdauer beträgt etwa 3 Wochen, nachgesät werden kann bis Mitte August. Aber auch den Rest des Jahres können Sie Dill im Topf auf der Fensterbank ziehen – säen Sie etwa 20 Samen je Topf aus.

Zurück