Der Klanggarten


Ihr Ehrgeiz muss ja nicht unbedingt soweit gehen wie der des Künstlers Burkard Schmidl, der für die Landesgartenschau in Würzburg im Jahr 1990 den berühmten Klanggarten zum ersten Mal schuf und seither mit seinen Kompositionen sehr viel Erfolg hat. Aber mit ein paar schönen Installationen können Sie auch Ästhetik und Klang in Ihren Garten integrieren und sich so immer wieder aufs Neue verzaubern lassen.

Klangerlebnisse für Groß und Klein

Ob Windspiele oder Instrumente, die die Besucher des Gartens nach Belieben selbst anstimmen können, es gibt viele Möglichkeiten, Klänge in Ihren Garten zu holen. So können Sie zum Beispiel einen Parcours aus mehreren Gestellen aufbauen, an dem die verschiedensten Gegenstände hängen, die für Klang sorgen. So kann etwa eine normale Fahrradfelge darin zum Rhythmusinstrument werden und ein hohles Stück Stamm gibt den Ton an. Und verschiedene Klöppel sorgen für immer wieder neue Klangerlebnisse.

Hängende Metallschalen oder -scheiben, Holzstücke und Aluminiumrohre dienen als Xylophone und Glöckchen klimpern verspielt im Wind. Und selbst mit wetterfesten Instrumenten wie Blockflöten aus Kunststoff und ähnlichem können Sie Ihren Klanggarten erweitern.

Mit solchen Installationen können Sie nicht nur Kinder faszinieren, sondern auch Erwachsene verlieren sich gerne in solchen Erlebnissen und können meist gar nicht genug davon bekommen. Und ob Sie lieber eine kleine Klangecke schaffen oder sich das Thema Klang immer wieder in Ihrem Garten an verschiedenen Stellen zeigt, ist eine Frage Ihres Geschmacks.

Lassen Sie sich inspirieren und probieren Sie aus

Wenn Sie experimentierfreudig sind, können Sie auch selbst Trommeln bauen, die mit verschiedenen Materialien bespannt sind und nicht nur mit Schlegeln bespielt werden, sondern auf die vielleicht auch Wasser tropft und somit seinem eigenen Rhythmus Ausdruck verleiht. Seien Sie ruhig kreativ auch wenn Ihre Idee noch so schräg wirkt.

Auch verschiedene Papierarten, die mehr oder weniger leise im Wind wehen, können Ihren Beitrag zum Gartenkonzert leisten und sind womöglich noch eine wunderbare Möglichkeit sein, einen Ruheplatz zu beschatten.

Sie sehen, je mehr Sie sich mit dem Thema beschäftigen, desto interessanter und vielfältiger kann es werden. Und selbst geschnitzte Pfeifen und Flöten können nicht nur selbst bespielt werden, sondern erklingen oft auch ein wenig abgewandelt durch den Wind.

Zurück