Der Feng-Shui-Garten


Gute Lebensumstände durch harmonischen Energiefluss

Haben Sie sich schon einmal Gedanken gemacht, ob in Ihrem Garten der Energiefluss harmonisch und gleichförmig ist? Das sollten Sie aber, denn laut den asiatischen Energielehren ist dies die Grundlage dafür, dass sich unser Leben in allen Bereichen gut und erfolgversprechend entwickelt. Zu diesen Lebensbereichen zählen für das Feng Shui materieller Reichtum, Ruhm, eine harmonische Partnerschaft, Familie, Kinder, Wissen, Karriere und auch hilfreiche Freunde. Für diese acht Lebensaspekte müssen wir genauso Verantwortung übernehmen wie für das zentrale Energieprinzip Tai Chi, um das bestmögliche aus unserem Leben zu machen.

Stagnation der Energie bedeutet Krankheit

Kommt es zu einer Stagnation im Energiefluss eines dieser Aspekte, kommt es an anderer Stelle zu einem Überfluss oder einem Mangel. So kommt es zu Dysbalancen, die im schlimmsten Fall zu Krankheit und Verlust führen, so die Lehre des Bagua.

Es gibt jedoch gestalterische Maßnahmen in Haus und Garten, die ungünstige Verhältnisse verbessern können und damit dabei helfen, dass der Energiefluss, der die Bewohner eines Gartens umgibt, möglichst kraftvoll und gleichmäßig ist. Eine gute Voraussetzung für einen harmonischen Feng-Shui-Garten bieten Gärten, wenn ihre Grundfläche der Kreisform möglichst nahe kommt. Gärten die rund, quadratisch und rechteckig sind bedürfen wenig weiterer Maßnahmen, um einen guten Energiefluss zu ermöglichen. Sehr lang gezogene Grundstücke oder gar dreieckige müssen optimiert werden. Dies geschieht, indem die Bereiche des Gartens, die quasi zu kurz gekommen sind, durch bestimmte Gartenelemente energetisch und optisch aufgewertet werden.

Ihr Garten auf Ihr Leben projiziert

Dies versteht man besser, wenn man sich ein Quadrat auf die Grundfläche Ihres Gartens projiziert, das in neun gleichmäßige Felder geteilt ist. Um das mittlere Feld „Tai Chi“, der Lebenskraft, sind die anderen Acht Lebensaspekte in der oben genannten Reihenfolge angeordnet, am unteren Rand befindet sich der Zugang zum Garten, bzw. das Haus. Betrachten Sie sich nun das entstandene Raster, erkennen Sie, dass manche der Felder durch die Form Ihres Gartens kleiner und ungünstiger ausfallen, als andere. Diese bedürfen nun Ihrer Aufmerksamkeit.

Eines der Grundprinzipien des Feng Shui ist es, darauf zu achten, dass der Energiefluss nicht zu schnell und zu scharf stattfindet, denn dieser kann Schäden verursachen. Daher ist es sinnvoll, mit geschwungenen Wegen, ovalen Wasserbereichen und dem Pflanzen von Stauden und Sträuchern Kanten, Ecken und Spitzen zu mildern und den Energiefluss sanft umzuleiten.

Zurück