Einjährige Pflanzen gut geplant


Einfache und schöne Pflanzenpracht

Einjährige Pflanzen können nicht nur praktisch, sondern auch unglaublich dekorativ sein. Dabei sind viele Arten eigentlich sehr leicht aus Samen selber zu ziehen. Wenn Sie dabei geschickt und geplant vorgehen, haben Sie immer schöne Blüher, um Töpfe, Kästen und Beete zu bestücken und Ihrem Garten so manchen Farbtupfer zu bescheren.

Praktisch ist dabei, dass Sie schon sehr früh im Jahr, also ab Ende Januar damit beginnen können, Ihre Einjährigen vorzuziehen, so dass Sie bis zu den Eisheiligen schon viele kräftige Pflanzen direkt ins Freie setzen können. So helfen Einjährige Ihnen zum Beispiel dabei, kahle Stellen in Blumenbeeten füllen, sobald sich Ihre Frühblüher verausgabt und zurückgezogen haben. So zieren zum Beispiel Tagetes, Strohblumen, Calendula, Vergissmeinnicht und Schaumkraut viele deutsche Gärten jedes Jahr aufs Neue.

Hoch hinaus

Aber auch einjährige Kletterpflanzen, wie Passionsblumen, Clematis und die Schwarzäugige Susanne sind auf der Terrasse und im Garten sehr beliebt, bieten Sie doch nicht nur einen extrem schnell wachsenden Sonnen- und Sichtschutz, sondern vor allem auch eine üppige Blüte. Und das ganze genau dann, wenn man es am meisten braucht, im Sommer. Im Winter, wenn man froh darüber ist, dass möglichst viel Sonnenlicht in Garten und Haus gelangen, räumen Sie bescheiden wieder den Platz.

Immer wieder frisch

Wenn Sie immer wieder, das ganze Frühjahr lang, einige Pflanzen nachsäen, können Sie die Blühzeiten Ihrer Blumen steuern und schaffen es somit, immer zur richtigen Zeit Ihre Lieblingsblume blühen zu sehen. So können Sie sogar die letzten, die vom einsetzenden Winter überrascht werden könnten, gar nicht mehr ins Freiland, sondern in Töpfe setzen, um sie dann bei Bedarf ins Haus zu holen. Hier können diese dann, wenn auch deutlich bescheidener, noch einige Wochen Leben und Sonne ins Haus bringen.

Sonnenblumen die Klassiker

Sonnenblumen, die vielleicht bekanntesten Einjährigen, sind besonders leicht zu ziehen und ihr schnelles Wachstum macht auch Kindern sehr viel Spaß. Außerdem bieten sie hochwertiges Vogelfutter für heimische Arten. So bringt die Sonnenblume das ganze Jahr viel Freude in den Garten. Wer es weniger auf die Sonnenblumenkerne abgesehen hat, sondern die schönen Blüten liebt, kann auf Sorten wie 'Gefüllter Zwerg' und 'Gefüllter Riese' zurückgreifen aber auch Sorten wie 'Solé' und 'Ring of Fire', die mehrfarbig blühen wählen. Die edle 'Moulin Rouge' macht mit tiefroten Blütenblättern und Stängeln ihrem Namen alle Ehre.

Zurück